M-Power-Line von 10kV bis 50kV / 200W bis 1kW

Die M-Power-Line überzeugt durch ihr robustes Design, die hohe Effizienz, kompakten Abmessungen und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Durch den Einsatz eines Power Factor Controllers (PFC) darf die Eingangsspannung von 100V bis 254V variieren. Damit sind die Geräte unabhängig vom landestypischen Stromversorgungssystem weltweit einsetzbar. Die einfache Bedienung und leichte Ablesbarkeit relevanter Kennwerte (Soll/Ist/Zustand/Alarmmeldung) machen die Geräte besonders attraktiv für den Einsatz in vielen Industriezweigen wie auch Forschungsinstituten.


Hochspannungsnetzgeräte - M-Power-Line

Serie HCP von 3,5kV bis 300kV / 14W bis 1,4kW

Von der Wirkungsweise her handelt es sich um primärgetaktete Schaltnetzteile mit Pulsweitenmodulation. Die gleichgerichtete Netzspannung wird in Rechteck-Pulse konstanter Frequenz zerhackt, transformiert, gleichgerichtet und geglättet. Zur Regelung wird die Rechteckspannung breitenmoduliert. Durch die hohe Taktfrequenz wird eine geringe Restwelligkeit der erzeugten Ausgangsspannung bei hoher Stabilität, guter Regeldynamik und gleichzeitig nur geringer gespeicherter Energie erreicht.


Hochspannungsnetzgeräte - Serie HCP

Serie HCH von 650V bis 300kV / 20kW bis 50kW

Primärgetaktete Schaltnetzteile mit Pulsweitenmodulation. Die gleichgerichtete Netzspannung wird in Rechteck-Pulse konstanter Frequenz zerhackt, transformiert, gleichgerichtet und geglättet. Zur Regelung wird die Rechteckspannung breitenmoduliert.


Hochspannungsnetzgeräte - Serie HCH

Serie HYN von 3,5kV bis 20kV / 21kW bis 50kW

Die Netzspannung wird entsprechend der geforderten maximalen Ausgangsspannung transformiert. Entweder primär oder sekundär zum Transformator ist eine Phasenanschnittsteuerung mit Thyristoren geschaltet. Die gleichgerichtete Hochspannung wird durch einen LC-Filter geglättet.


Hochspannungsnetzgeräte - Serie HYN